Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 969.

Heute, 08:52

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Sorry - Vertipper: Sollte natürlich Anfang der 1980er (oder Ende der 1970er) heissen

Gestern, 12:46

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Mister Bond« LALD hatte im UK seine TV-Premiere 1980, so weit ich weiß, also ganze 7 Jahre vor Deutschland. Und in den USA lief der noch etwas früher im TV. sprich die Connery Bonds liefen in den USA schon seit Anfang/Mitte der 70er im TV. Interessant. Da stellt sich natürlich die Frage, wieso das nicht überall in etwas gleich(-zeitig) war... welche Überlegungen dahinter stehen .Klar - es dürfte irgendwie mit der Kohle zu tun gehabt haben . Vermutlich liess sich aus dem US-Markt scho...

Gestern, 07:20

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Martin« Da gab es sicher auch erst Fans, denen er zu dunkelblond oder zu weich, etc. war. Wobei - leichter Themenwechsel - ich mich eh' frage, wie das war als Bond(-Film)-Fan in den 1970ern. Gab es so was überhaupt im engeren Sinn? Bezogen auf die Filme meine ich. Denn es gab damals genau eine Möglichkeit, einen Bond-Film zu sehen: Im Kino! Am TV kamen damals noch keine Bond-Filme, VHS und Konsorten gab's auch noch nicht. Und ich denke auch nicht, dass ältere Bondfilme damals dauernd...

Montag, 26. Juli 2021, 13:30

Forenbeitrag von: »Django«

zuletzt gesehene Filme

Ja - das ist sehr gut möglich

Montag, 26. Juli 2021, 12:14

Forenbeitrag von: »Django«

zuletzt gesehene Filme

Zitat von »Mister Bond« Die Höllenfahrt der Poseidon Habe den Film ewig nicht mehr gesehen. Allerdings neulich mal aufgenommen. Wäre eigentlich mal wieder was. Zitat Der Film ist spannend, tragisch und hat genau die richtigen Charaktere Genau. Das habe ich auch so in der Erinnerung. Dieses klaustrophobische, düstere Szenario - das geht schon fast Richtung Horrorfilm. Einfach genial

Freitag, 23. Juli 2021, 07:04

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Feirefiz« Sean gelten keine Vorwürfe, niemand hat so viel für Bond getan Kommt hinzu, dass Sean in 5 Jahren 5 Bon Bond-Filme hat. Wäre das bei DC auch der Fall gewesen, würde ich auch nix sagen, wenn er meint, er wolle nun aussteigen

Donnerstag, 22. Juli 2021, 08:07

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Martin« Mit dem Quasi-Reboot von CR wurde der "alte" Bond ja irgendwie auch ein bisschen für tot erklärt. Da bleibt eigentlich nur übrig, für einen neuen Darsteller wieder eine neue Origin-Story zu stricken. Das würde ja dann bedeuten, dass es für Bond 26 erneut eine Art Reboot geben könnte. Mir graut jetzt schon davor. Es sei denn, man lässt Bond wieder Bond sein. Ohne diesen Gothic-Groove, der vor allem SF, teilweise aber auch SP zeichnete. Das "passt" einfach nicht zu Bond. Zum Gl...

Montag, 19. Juli 2021, 08:44

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Wunderbar geschrieben Feirefiz . Dem ist nichts mehr hinzuzufügen Zitat Craig hätte nach QOS – ähnlich wie Dalton während einer Zwangspause – aussteigen sollen. Die Bond-Werdung in zwei Teilen, ein grandioses Double Feature, hätte dann für sich gestanden wie OHMSS, und das Franchise hätte immer mal wieder als Subtext darauf zurückgreifen können. Ja - genau so wäre es (fast) perfekt gewesen!

Donnerstag, 15. Juli 2021, 07:01

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Wobei aber LTK rückblickend doch noch sehr moderat geraten und zwar evtl. den Fuss in die Türe stellte, diese dann aber zum Glück doch nicht betreten und für alles Folgende zugeschlagen hat. Im Vergleich zu den (ersten beiden) Craig-Bonds ist LTK schon fast eine Komödie. Zitat von »Martin« letztlich ist es aber auch so etwas wie ein billiger Trick, wenn man einfach die Spielregeln ändert, um zu gewinnen. Denn damit verliert Bond auch sein Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Actionhelden. Da...

Mittwoch, 7. Juli 2021, 08:24

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Martin« Mittlerweile muss ich jedoch sagen, dass es für mich nicht unbedingt um jeden Preis weitergehen muss. Wo Du schon Zombies erwähnst: Das Problem ist, dass "Bond" vermutlich nie "sterben" wird. Zumindest, solange es so etwas Ähnliches wie Kino (und es es auch nur in Form von Streaming) geben wird und sich damit potenziell Geld verdienen lässt. Selbst wenn man das Franchise jetzt offiziell beerdigen würde, so würde spätestens in 15 Jahren jemand auf die Idee kommen, Bond wiederb...

Mittwoch, 26. Mai 2021, 06:55

Forenbeitrag von: »Django«

Bondfilm-Anschauthread #3

Zitat von »Martin« Insgesamt von allen Brosnans doch der rundeste und am Ende befriedigendste Film, der sehr einfallsreich Klassik und Innovation verbindet. Ich bin mir sicher, dass die Brosnan-Ära ohne DAD ein wesentlich besseres Standing hätte. Das sehe ich auch so. Habe es hier sicher schon -zig Mal geschrieben: Aber nach den zwei ersten eher durchzogenen Brosnan-Filmen (die zudem meine ersten Kino-Bonds waren) hatte ich bei TND erstmals das Gefühl, dass der Film "passte": Er ist richtig gut...

Donnerstag, 20. Mai 2021, 08:05

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Martin« Man hatte eine gute filmgeschichtliche Allgemeinbildung, ohne dass es jemand forciert hätte. Bei der heutigen Generation hat man oft den Eindruck, als hielten sie alles vor 1990 für Stummfilm. Treffend formuliert und leider wahr... Und dabei muss man sehen, dass die "sichtbare" Entwicklung bei der Filmtechnik (ich meine jetzt explizit die Technik, nicht den künstlerischen Approach) zwischen 1930 und 1960 sehr viel grösser war als in den letzten 30 Jahren. Klar, ohne CGI wären...

Montag, 17. Mai 2021, 09:02

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »Feirefiz« Als ich z. B. GF erstmal sah, trennten mich von der Filmpremiere weniger Jahre als heute von GE. Interessante, wenn auch schockierende Feststellung: Mein erster Bond (am TV) war YOLT. Das war 1987. Da war der Film gerade mal 20 Jahre alt. Mein erster Kino-Bond war GE. Das ist nun auch bald 26 Jahre hin . Nicht bei Bond-Filmen, auch sonst ist es manchmal schockierend, wie "langsam" in den letzten 20, 30 Jahren vieles geworden ist. Man überlege mal: Sowohl die Beatles wie auc...

Donnerstag, 6. Mai 2021, 08:12

Forenbeitrag von: »Django«

Netzfundstücke

Der MI6 sucht einen "Q" per Inserat: https://www.srf.ch/news/international/br…-super-tueftler Allerdings: An eine Uhr mit eingebautem Fallschirm kann ich mich jetzt nicht erinnern

Mittwoch, 5. Mai 2021, 07:32

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Wie recht du hast Martin! Zitat von »Martin« Aber ich muss sagen, ich hab nie im Kino gedacht: Wow, das ist mal richtig krass und neu! Ich muss zwar sagen, dass ich bei CR schon fand "Wow - das ist ja mal neu. Und genial". Gleichzeitig wusste ich aber, dass das kaum so weitergehen konnte. QoS war ja aber rückblickend recht "moderat". Aus heutiger Sicht der letzte halbwegs "normale" Bond-Film ohne allzu viel Psycho-Zeugs, Gespenster aus der Vergangenheit, seltsame "Familienverhältnisse" und so. D...

Dienstag, 4. Mai 2021, 14:33

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Zitat von »ollistone« LTK punktet bei mir u.a. mit dem Titelsong, den ich nach wie vor für einen der besten, wenn nicht sogar den besten Titelsong überhaupt halte. Extrem bondig. DAs ist auch einer meiner Favoriten ! Und was die Gewaltdarstellung betrifft: Da ist ja viele, was nachher noch kommen sollte wesentlich übler. Insbesondere einige Gewaltorgien in der Craig-Ära sind ja teilweise schwer erträglich, zumal das Ganze oft noch so einen Psycho-Unterton hat. Da wirkt das endlose Geballere in ...

Montag, 3. Mai 2021, 14:50

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Also auch Deine Anmerkungen kann ich voll unterschreiben, ollistone, Mit "Insgesamt liegen wir meistens nicht weit auseinander mit unseren Meinungen" meinte ich ja auch nur, dass Whisper und ich jetzt nicht durchs Band grundsätzlich entgegengesetzte Ansichten hätten. Aber natürlich gibt's Unterschiede: (Auch) ich finde TSWLM mindestens so gut wie LALD (der Film macht einfach Spass), halte TSWLM für über unter FYEO, das nach MR ein richtiger "Befreiungsschlag" war für unterbewertet und sowohl mit...

Montag, 3. Mai 2021, 13:40

Forenbeitrag von: »Django«

Der Resümee-Thread, geeignet für Marathon-Zusammenfassungen aller Filme

Danke für Deine Zusammenfassungen und Eindrücke. Insgesamt liegen wir meistens nicht weit auseinander mit unseren Meinungen. Und Deine Kommentierung zu DAD ist einfach herrlich . Bei steht dieses "Werk" zwar auch auf dem letzten Platz. Heute, nach knapp 20 Jahren beurteile ich DAD aber etwas milder als auch schon. Vor allem vermittelt der Film stellenweise durchaus klassisches Bond-Feeling, was ich in den letzten Jahren dann doch vermisst habe... Denn: Zitat von »Whisper« Irgendwie hätte ich mir...

Freitag, 16. April 2021, 07:10

Forenbeitrag von: »Django«

DER FILM: Man lebt nur zweimal

Zitat von »Martin« Selbst wenn Sean Connery für den Film hochmotiviert und spielfreudig gewesen wäre, gibt ihm das Drehbuch auch kaum Möglichkeiten, das auszudrücken. Das ist so. Dahl hatte einfach null "Gespür" für ein Bond-Drehbuch. Was vielleicht auch daran lag, dass dies der erste Bond-Film war, dessen Drehbuch bis auf ein paar Charakternamen rein gar nichts mit der literarischen Vorlage zu tun hatte. Fleming hat ja auch bessere und weniger gute Romane geschrieben aber man muss ihm zugute h...