Sie sind nicht angemeldet.

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 026

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

141

Montag, 9. September 2019, 00:32

Mich hat als Kind die Briefing Szene mit Tanner nie gestört. M war halt im Urlaub und gut ist. auch wusste ich damals nicht, dass der Grund Bernard Lees Tod war un die Szene eben schon so geschrieben wurde. Es gab ja mal eine Zeit vor dem Internet :)
Und natürlich war es sehr respektvoll nicht sofort einen neuen M Darsteller so kurzfristig zu integrieren. Die Szene mit Tanner und dass diese ja für Bernard Lee geschrieben wurde, wird einem auch eher bewusst, wenn man halt die Umstände von damals kennt.


Direkt stören tut es nicht, das stimmt schon. Aber ich denke halt, mit Bernard Lee würde die Szene an sich nicht so viel anders aussehen. Gerade in den späten Moore-Filmen finde ich die Briefingszenen immer bisschen Schema F. Auf der einen Seite wollte man nach TSWLM und MR einiges anders machen, auf der anderen folgen die M-Szenen dann doch wieder exakt demselben Muster. Internationaler Zwischenfall, Minister oder M kriegt Anruf, dadada, Schnitt auf Moskau. Später dann stehen die immer gleichen Leute im immergleichen Büro mit den immergleichen Gesichtern. Bei AVTAK hat man dann wenigstens mal versucht, das mit den Szenen auf der Rennbahn aufzulockern.

Ach ja, Martin, habe mir nochmal alle Wertungen zu den Moore Bonds durchgelesen. Wenn man diese dann platziert kommt auch genau meine aktuelle Moore-Bond Rangliste heraus:
1) TSWLM, 2) LALD, 3) MR, 4) FYEO, 5) TMWTGG :prost:


Auf die Rangliste anhand der Noten bin ich auch mal gespannt am Ende. Da werden sicher einige Unterschiede zur Bauchgefühl-Liste auftauchen.

Django

Der Andere

  • »Django« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 30. Mai 2013

  • Nachricht senden

142

Freitag, 13. September 2019, 14:45

Auch von meiner Seite besten Dank für das Review. Und wieder was dazugelernt: Das mit der Tricktechnik bei den Unterwasser-Szenen wusste ich bisher nicht... sieht man ja zum Glück auch nicht ;)

Nur noch eine kleine Anmerkung: Du schreibst von einem "zufällig untergegangene(n) Spionageschiff". Wir hatten es ja irgendwo hier im Forum schon mal davon: Die Seeminen in Kristatos' Lager in Albanien lassen zumindest vermuten, dass der Untergang des Schiffes, wenn auch nicht gezielt, so doch möglicherweise nicht ganz so zufällig war...

Martin

Brosnans Last Line of Defense

  • »Martin« ist männlich

Beiträge: 1 026

Registrierungsdatum: 31. Mai 2013

  • Nachricht senden

143

Gestern, 23:28

Auch von meiner Seite besten Dank für das Review. Und wieder was dazugelernt: Das mit der Tricktechnik bei den Unterwasser-Szenen wusste ich bisher nicht... sieht man ja zum Glück auch nicht


:prost:

Nur noch eine kleine Anmerkung: Du schreibst von einem "zufällig untergegangene(n) Spionageschiff". Wir hatten es ja irgendwo hier im Forum schon mal davon: Die Seeminen in Kristatos' Lager in Albanien lassen zumindest vermuten, dass der Untergang des Schiffes, wenn auch nicht gezielt, so doch möglicherweise nicht ganz so zufällig war...


Ja, daran hab ich mich sogar erinnert beim Schreiben. Wahrscheinlich hat man es im Film bewusst zweideutig gehalten, obwohl es dem Durchschnitts-Zuschauer wohl nicht bewusst wird.